DRUNKEN SWALLOWS © 2017  IMPRESSUM 
Nicht mit uns (2012) Musik: Drunken Swallows  //  Text: Hoffmann Eine Prise Arroganz, ein Stück Intelligenz, Den Blick nach vorne, als Rückgrat unsere Fans. Nicht dem Teufel, nicht deinem Gott werden wir je glauben, Jedem der uns noch begegnet, die Seele rauben! Man kann uns gerne hassen, man darf uns auch lieben, Verschissen hat ein jeder, der versucht uns zu verbiegen. Wir können gemeinsam hoffen, wir können gemeinsam träumen. Wir gehen niemals auf die Knie, werden uns niemals verbeugen! Nicht mit uns, nicht mit mir! Keiner sagt uns wie, Wir fahren unsere Schiene zwischen Wahnsinn und Genie. Nicht mit uns, niemals! Wir tun das, wofür wir leben, Niemand hält uns auf, wir werden weiter aufrecht gehen. Man kann uns nicht verbiegen, man kann uns nicht zerstören, Man kann nicht einfach so zur Familie gehören. Unsere Meinung, unsere Ehrlichkeit, alles was wir sagen Bildet eine Antwort, es folgen 1000 Fragen. Uns interessiert nicht, was ihr denkt, keine Politik, Wir glauben nur an uns und an unsere Musik. Nichts auf dieser Welt, kein Stein in unserem Weg Ist für uns zu groß, denn jeder weiß, wofür er lebt! Nicht mit uns, nicht mit mir! Keiner sagt uns wie, Wir fahren unsere Schiene zwischen Wahnsinn und Genie. Nicht mit uns, niemals! Wir tun das, wofür wir leben, Niemand hält uns auf, wir werden weiter aufrecht gehen. Wir glauben nicht, dass alles gut wird, an keine Religion. Dass die Dummheit mal die Welt zerstört, wussten wir schon. Mit dem Kopf durch eure Mauern, zusammen mit voller Kraft, Weiter immer weiter, solange bis man´s schafft. Jeder Stich in unser Herz, jeder Tritt ins Gesicht Lässt uns lernen und lässt uns stärker werden - Angst haben wir nicht. Euer Hass, eure Kritik, das alles macht uns stark, Wir werden uns nicht ändern - Leckt uns am Arsch! Nicht mit uns, nicht mit mir! Keiner sagt uns wie, Wir fahren unsere Schiene zwischen Wahnsinn und Genie. Nicht mit uns, niemals! Wir tun das, wofür wir leben, Niemand hält uns auf, wir werden weiter aufrecht gehen!
DRUNKEN SWALLOWS © 2017  IMPRESSUM 
Nicht mit uns (2012) Musik: Drunken Swallows  //  Text: Hoffmann Eine Prise Arroganz, ein Stück Intelligenz, Den Blick nach vorne, als Rückgrat unsere Fans. Nicht dem Teufel, nicht deinem Gott werden wir je glauben, Jedem der uns noch begegnet, die Seele rauben! Man kann uns gerne hassen, man darf uns auch lieben, Verschissen hat ein jeder, der versucht uns zu verbiegen. Wir können gemeinsam hoffen, wir können gemeinsam träumen. Wir gehen niemals auf die Knie, werden uns niemals verbeugen! Nicht mit uns, nicht mit mir! Keiner sagt uns wie, Wir fahren unsere Schiene zwischen Wahnsinn und Genie. Nicht mit uns, niemals! Wir tun das, wofür wir leben, Niemand hält uns auf, wir werden weiter aufrecht gehen. Man kann uns nicht verbiegen, man kann uns nicht zerstören, Man kann nicht einfach so zur Familie gehören. Unsere Meinung, unsere Ehrlichkeit, alles was wir sagen Bildet eine Antwort, es folgen 1000 Fragen. Uns interessiert nicht, was ihr denkt, keine Politik, Wir glauben nur an uns und an unsere Musik. Nichts auf dieser Welt, kein Stein in unserem Weg Ist für uns zu groß, denn jeder weiß, wofür er lebt! Nicht mit uns, nicht mit mir! Keiner sagt uns wie, Wir fahren unsere Schiene zwischen Wahnsinn und Genie. Nicht mit uns, niemals! Wir tun das, wofür wir leben, Niemand hält uns auf, wir werden weiter aufrecht gehen. Wir glauben nicht, dass alles gut wird, an keine Religion. Dass die Dummheit mal die Welt zerstört, wussten wir schon. Mit dem Kopf durch eure Mauern, zusammen mit voller Kraft, Weiter immer weiter, solange bis man´s schafft. Jeder Stich in unser Herz, jeder Tritt ins Gesicht Lässt uns lernen und lässt uns stärker werden - Angst haben wir nicht. Euer Hass, eure Kritik, das alles macht uns stark, Wir werden uns nicht ändern - Leckt uns am Arsch! Nicht mit uns, nicht mit mir! Keiner sagt uns wie, Wir fahren unsere Schiene zwischen Wahnsinn und Genie. Nicht mit uns, niemals! Wir tun das, wofür wir leben, Niemand hält uns auf, wir werden weiter aufrecht gehen!